Das letzte Treffen der „Bridge to Freedom“ Organisation - von Werner Schroeder


Geraldine Innocente erreichte den Aufstieg am 23. Juni 1961. Wir sind außerordentlich dankbar für ihren Beitrag, die Botschaften der Aufgestiegenen Meister zu vermitteln. Ihre Reinheit, Hingabe und ihr Einsatz ermöglichten es den Aufgestiegenen Meistern, uns die vollständigsten Lehren über die Geschichte der Menschheit und der Gesetze Gottes zu geben seit den Tagen von Atlantis. Sie war eine sehr bescheidene Person. Alle, die sie kannten, liebten sie.

 

Nach Geraldine Innocentes Aufstieg im Juni 1961 wurde Lucy Littlejohn die neue Leiterin und der neue Channel der „Bridge to Freedom.” Unter der neuen Leitung wurden nur etwa 5% der unter Geraldine veröffentlichen Diktate der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

 

Während der Sommerkonferenz 1978 auf Long Island hatte Lucy Littlejohn angekündigt, dass ein „christlich-gesinnter junger Mann” ihre Bemühungen ergänzen würde. Sie nannte den Mann, der ihr assistieren sollte, weder bei Namen, noch gab sie einen Zeitpunkt an, wann dieser eintreffen würde.

 

Ich kann mich noch gut an die Sommerkonferenz 1979 erinnern. Sie dauerte sieben Tage, und das Programm des letzten Tages lautete einfach nur: „Wird angekündigt.” Jeder war aufgeregt in der Annahme, einem historischen Augenblick beizuwohnen. Die deutsche Abteilung der „Bridge to Freedom” wurde von Helmut R. vertreten, einem Mitglied des Rates. Helmut wurde jedoch kurz vor dem letzten Tag der Konferenz von seinem Arbeitgeber nach Hause gerufen, und so bat er mich, ihn zu vertreten. Ich wurde gebeten, detailliert zu berichten, was sich zugetragen hatte, was ich dann auch tat.

 

Endlich war der letzte Tag der Konferenz gekommen. Jeder kam schon frühzeitig, um nichts zu versäumen. Kaum waren die Türen geöffnet, da stürzten sich auch schon viele Teilnehmer – besonders einige der Damen mit Ellbogenstärke – auf die Sitze der ersten Reihen. Annette und ich hatten keine Chance, wir landeten in der siebten Reihe.

 

Lucy Littlejohn stellte Herrn Peter Leach Lewis als das neue Orakel vor und fügte hinzu, dass er ihr volles Vertrauen und ihre volle Unterstützung habe. Das „neue Orakel” gab mit seinen ersten Worten bekannt, dass die „Bridge to Freedom” ihren Zweck erfüllt habe und der neue Name der Organisation jetzt „The New Age Church of the Christ” (Neuzeitkirche des Christus) sei. Dies stand natürlich im krassen Gegensatz zu dem, was die Aufgestiegenen Meister durch Geraldine Innocente dargestellt hatten. Die Meister hatten ausdrücklich gesagt, dass die Aufgabe der „Bridge to Freedom” erst dann beendet sei, wenn auch der letzte Mensch auf dem Weg zu seinem Aufstieg jene spirituelle Brücke überkreuzt habe.

 

Nachdem Herr Leach-Lewis seine Rede beendet hatte, blockierte er den Eingang und taufte jeden, der durch die Tür trat, indem er drei Finger auf die Stirn jedes Einzelnen drückte und sagte: „Ich taufe dich im Namen der „New Age Church of the Christ!” (Neuzeitkirche des Christus)

 

Unter den Teilnehmern der Konferenz waren vierzig deutsche Schüler. Die meisten von ihnen sprachen kein Englisch. Daher boten die Übersetzerin der Gruppe, Frau Gisela Meinhard und ich an, zu berichten, was sich abgespielt hatte. Wir stellten nur die Fakten dar, ohne unsere persönliche Meinung einfließen zu lassen. Die ganze Gruppe war total ratlos und verwirrt über das, was sich gerade ereignet hatte. Einige waren in Schock.

 

Nachdem wir alles berichtet hatten, spalteten sich die vierzig Deutschen in zwei Gruppen. Eine folgte der neuen „New Age Church of the Christ,” die andere spaltete sich ab und folgte Senta Ramin, Leiterin und Channel der „Brücke zur Freiheit” in Berlin, Deutschland. Für mich bedeutete die Konferenz eine tiefe persönliche Enttäuschung. Ich hatte die Bekanntschaft von einigen Mitgliedern dieser Gruppe gemacht und wir waren gemeinsam singend und ausgelassen im Bus zu unserem Treffen gefahren. Viele Teilnehmer waren persönliche Freunde geworden, doch jetzt, nach dieser ereignisreichen und tragischen Konferenz, nahmen viele dieser Freunde völligen Abstand von den Lehren der „Bridge to Freedom”, und ich habe nie wieder von ihnen gehört.

 

Meine Bemühungen und Interesse, andere Mitglieder und Gruppenleiter der ehemaligen „Bridge to Freedom” dazu zu bewegen, sich zusammenzuschließen und die ursprünglichen Lehren zu befolgen, blieb ergebnislos. Alle übrigen der insgesamt 17 Gruppenleiter, die die Sommerkonferenz besucht hatten, weigerten sich zu helfen, das ursprüngliche Material zu erwerben, neu zu veröffentlichen und weiterhin ausschließlich die originalen Lehren der „Bridge to Freedom” in ihrer reinen und unveränderten Form weiterzugeben. Unter ihnen befanden sich Patti Cota-Robles und Dr. Andrew Bremness, die später zwei neue Organisationen gründeten.

 

Mit Ausnahme der von Senta Ramin geleiteten deutschen Gruppe folgten fast alle Englisch sprechenden Mitglieder der Leitung der „New Age Church of the Christ.” Später versuchte ich - leider ohne Erfolg - die deutsche Gruppe der „Bridge to Freedom” (Brücke zur Freiheit) mit der AMTF zu vereinigen. Mein Ziel war, ausschließlich auf der Basis der Originallehre der „Bridge to Freedom“ voranzuschreiten. Meine Bestreben waren erfolglos, Senta Ramin weigerte sich diesen Vorschlag anzunehmen. Ich wurde vom Rat der „Brücke der Freiheit“, trotz Opposition seitens Senta Ramin, eingeladen einen Vortrag zu halten. Der Vortrag „Die Frühgeschichte des Menschen“ wurde am Pfingsttreffen in Eberbach abgehalten. Der Vortrag war auf den Angaben der Großen Weißen Bruderschaft aufgebaut. Er wurde nie veröffentlicht. Ebenso brachte ich die originalen Erkennungsmelodien der Aufgestiegenen Meister, wie sie von Geraldine Innocente empfangen wurden, nach Eberbach. Auch diese wurden nicht von Senta Ramin veröffentlicht.

 

Nach der Sommerkonferenz 1979 bekam das Journal of the „Bridge to Freedom” den neuen Namen „The Word of God.” In der Ausgabe „The Word of God” vom September 1979 ist eine angebliche Durchsage des Aufgestiegenen Meisters Saint Germain abgedruckt. Hier folgt ein Zitat dieser angeblichen Durchsage: „Ich möchte nicht mehr mit dem Malteserkreuz assoziiert werden. Das gehört der Vergangenheit an. Von jetzt an wird mein Symbol die Farben violett, weiß und gold tragen. Es wird ein prächtiges Schild sein mit den gekreuzten Schlüsseln der Autorität der New Age Church.”

 

In der Januarausgabe 1980 von „The Word of God” wurde eine angebliche Durchsage vom Aufgestiegenen Meister Helios veröffentlicht. Als Datum dieses Diktates ist der 13. September 1979 angegeben. Hier folgt ein Zitat: „Am Silvesterabend wird Los Angeles vom Erdboden gelöscht werden. Es wird ein oder zwei mächtige Flutwellen geben; aber unabhängig davon wird Los Angeles für immer im Pazifischen Ozean versinken. Und das ist eine Notwendigkeit. Es ist sogar sehr notwendig! Wir wollen mit Los Angeles ein Beispiel setzen. Und ich sage hiermit, bereitet euch auf solch ein Ereignis vor. Es wird wirklich verheerend, katastrophal und absolut unabänderlich sein. Wenn ihr umziehen könnt, tut es! Ich rate es euch an.”

 

In den folgenden Jahren kam es zu weiteren Spaltungen in der „New Age Church of the Christ.” Peter Leach-Lewis verließ die Kirche, andere Schüler folgten. Einige gründeten neue Gruppen, von denen die meisten ihre eigenen Channel hatten. Nach einer Weile spaltete sich auch die restliche Gruppe. Sie bekämpften sich gerichtlich, und es kam zu einem kostspieligen, intensiven Gerichtskampf, der jahrelang anhielt. Am Ende wurden Grundstück und Gebäude der „Bridge to Freedom” auf Long Island verkauft. Unabhängigen Berichten zufolge wurden neue Wohnungen auf dem einst wunderschönen Gelände und Gebäude der „Bridge to Freedom” errichtet.

 

Die Organisation und das Gebäude der „Bridge to Freedom” bestehen zwar nicht mehr, die Lehren und wunderschönen ursprünglichen Botschaften wurden jedoch vor der Vergessenheit bewahrt, und alle originalen Botschaften, die Geraldine Innocente von den Aufgestiegenen Meistern empfing, sind heute dem ernsthaft Wahrheitssuchenden verfügbar.

"Ihr könnt Gleiches tun und noch viel mehr."

- Jesus Christus


Copyright © 2015 Ascended Master Teaching Foundation, All Rights Reserved